Bibersbacher Str. 1 • 95632 Wunsiedel • Tel.: + 49(0) 9232 971-0

  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel

Die Pflege


Das Haus St. Elisabeth bietet vollstationäre Pflege, Tagespflege und Kurzzeit- sowie Verhinderungspflege – als Überbrückung von Engpässen in der häuslichen Pflege oder wenn man seine Angehörigen entlasten will, damit diese auch einmal Zeit finden, um neue Kraft zu schöpfen.

Das Besondere am Haus St. Elisabeth: Ein Einzug sowie Kurzzeitpflege oder Tagespflege sind auch ohne Pflegegrad möglich.

Wir gewährleisten den Bewohnerinnen und Bewohnern durch eine fachlich fundierte, ganzheitliche, individuelle und kreative Pflege eine möglichst hohe Lebensqualität unter größtmöglicher Selbstbestimmung. Die Pflegeleistungen erbringen wir fachlich kompetent, nach neuesten pflege-medizin-wissenschaftlichen Erkenntnissen, bedarfsgerecht und wirtschaftlich rund um die Uhr.

Für alle unsere Bewohner erstellen wir eine individuelle Pflegeplanung, die wir entsprechend der Entwicklung des Pflegeprozesses aktualisieren. Durch eine kontinuierliche Dokumentation werden alle Maßnahmen und Leistungen der Pflege, Beschäftigung und Betreuung transparent und überprüfbar.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden in Form der Bezugspflege gepflegt und betreut. Einer kleinen Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine kleine Bezugsgruppe von Bewohnerinnen und Bewohnern zugeordnet. So wird eine hohe Kontinuität der Pflegeperson und damit einhergehend Bezugsbildung sichergestellt.

Wir bemühen uns um einen bewohnerorientierten Tagesablauf, in dem bisherige Gewohnheiten und Besonderheiten möglichst berücksichtigt werden. Wir ermutigen zur Teilnahme an gemeinschaftlichen Aktivitäten und helfen, diese möglich zu machen.

Unser besonderes Anliegen ist es, Schwerkranke und Sterbende gemeinsam mit ihren Angehörigen zu begleiten und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zuletzt und ein individuelles Abschiednehmen zu ermöglichen. Angehörige erfahren Unterstützung und Begleitung im Prozess des Abschiednehmens und in der Trauer.