Bibersbacher Str. 1 • 95632 Wunsiedel • Tel.: + 49(0) 9232 971-0

  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel
  • Das Altenheim in Wunsiedel

Unser Leitbild von St. Elisabeth


Das Leitbild der Ordenswerke des Deutschen Ordens trägt die Überschrift „Helfen und heilen – die Chancen der Gegenwart ergreifen und Zukunft gestalten“. Dieser Herausforderung stellen wir uns täglich. Unsere Einrichtung versteht sich als Wohn- und Lebensraum für ältere Menschen. Sie sind für uns Gäste, deren Anliegen und Wohl für uns wertvoll und verpflichtend sind.

Alle Dienstleistungen in den verschiedenen Fachbereichen wie Pflege- und Betreuungsdienst, Hauswirtschaft mit Küche, Wäsche und Reinigung, Haustechnik, Verwaltung und Leitung erfolgen nach unserer gemeinsamen Zielsetzung:

  • Jede/r Bewohnerin/Bewohner wird als individuelle, einmalige, unwiederholbare und unverwechselbare Persönlichkeit geachtet, deren eigene Identität und Würde als Mensch und Geschöpf Gottes unantastbar sind.
  • Der individuelle Lebensweg jedes einzelnen mit dem jeweils eigenen sozialen, kulturellen und religiösen Hintergrund wird akzeptiert und angenommen.
  • Das Haus wird so geführt, dass der alte Mensch – geprägt von mancherlei Einschränkungen, Krankheiten und Verlusten – Unterstützung und Hilfe erfährt. Der persönliche Lebensstil und individuelle Gewohnheiten sollen möglichst beibehalten werden können.
  • Wir übernehmen diejenigen Leistungen, die die Bewohnerinnen oder der Bewohner nicht selbst erbringen kann. Gleichzeitig geben wir Hilfen die Selbständigkeit zu erhalten und dadurch Lebenszufriedenheit zu sichern.
  • Krankheit und Sterben sehen wir als Teil des Lebens und begleiten Menschen in diesem Lebensabschnitt mit christlicher Verantwortung bis an das Tor der Ewigkeit.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in unserem Haus arbeiten, werden angeleitet, diese Gedanken christlichen Verständnisses zu leben und weiterzutragen.
  • Mitbewohnerinnen und Mitbewohner im Haus können den älteren Menschen ebenso wenig wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Angehörigen, die langjährigen Freunde und die Bekannten nicht ersetzen. Deshalb ist deren Anwesenheit erwünscht und wird durch zielgerichtete Angehörigenarbeit gefördert. Familiäre und freundschaftliche Begegnungen außerhalb des Hauses werden unterstützt.
  • Unsere Einrichtung ist als Wohnstätte alter Menschen in die kirchliche und politische Gemeinde eingebunden. So nehmen wir nach den individuellen Möglichkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner am kirchlichen und öffentlichen Leben der Stadt teil.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten unsere Bewohnerinnen und Bewohner im Sinne einer ganzheitlichen und kompetenzorientierten Grundhaltung. Durch die Leitungen der jeweiligen Bereiche werden sie begleitet und gefördert.
  • Die Leitung des Hauses trägt durch einen kollegialen und fördernden Führungsstil dazu bei, dass alle Mitarbeiter diese gesetzten Ziele erreichen können. Die Führung ist gekennzeichnet durch gegenseitige Wertschätzung, Vertrauen, Transparenz und offenen Umgang miteinander.

Unsere oben genannten Ziele verfolgen wir mit Engagement und Ausdauer. Unsere Vision lautet:

Lebensqualität schaffen – Lebensfreude bereiten